Unkenntnis kann teuer werden – Vorsicht bei der Endabnahme des Neubaus

Jeder Bauherr ist heilfroh, wenn das letzte Fenster gesetzt, die letzte Tür eingebaut und die finalen Elektroinstallationen erledigt sind. Noch schnell die Endabnahme über die Bühne bringen und dann mit Sack und Pack in die eigenen vier Wände einziehen. Diese Vorgehensweise ist zwar verständlich, kann jedoch extrem teuer werden. Weiterlesen

Manche Immobilienkredite lassen sich nachträglich widerrufen: Bargeld lacht

© Stockfotos-MG – fotolia.com

Kaum zu glauben, aber wahr: Jahrelang verwendeten verschiedene Banken Vertragsunterlagen für Immobilienkredite, die erstaunlicherweise fehlerhaft waren. Konkret gesprochen ging es um fehlerhafte Widerrufsbelehrungen, die dem Kunden einen nachträglichen Widerruf ermöglichen. Die Rechtsfolge: Kunden können durch einen Widerruf bares Geld sparen und Zinsen zurückverlangen. Nachfolgend finden sich einige wertvolle Informationen darüber für welche Kredite dies zutreffend ist. Weiterlesen

Bei der Kündigung einer Baufinanzierung droht die Vorfälligkeitsentschädigung

Natürlich wird kaum ein Immobilienkäufer die Finanzierung freiwillig kündigen, oft zwingen aber unvorhersehbare Ereignisse wie Scheidung, Krankheit oder berufsbedingter Standortwechsel dazu. Wer zu Finanzierungsbeginn die Kombifinanzierung dem Annuitätendarlehen vorgezogen hatte, muss bei der Kündigung umfangreichere Vorfälligkeitsentschädigung entrichten. Weiterlesen

Immer den Durchblick behalten – Die wichtigsten Vokabeln zum Thema Baufinanzierung

© monticellllo – Fotolia.com

Die Welt der Finanzen und insbesondere jene der Baufinanzierung ist für so manchen angehenden Eigenheimbesitzer ein Buch mit sieben Siegeln. Das liegt unter anderem auch am im Umfeld der Baufinanzierung gebräuchlichen Vokabular, das gerne einmal Verwirrung stiftet. Damit künftige Eigentümer gleich von Beginn an den Durchblick haben, ist es lohnenswert, sich mit den grundlegendsten Begriffen vertraut zu machen. Weiterlesen