Obergrenzen fĂŒr Baufinanzierung geplant

© Calado - Fotolia.com

© Calado – Fotolia.com

Die Bundesregierung plant, zukĂŒnftig strengerer Richtlinien fĂŒr Baufinanzierung einzufĂŒhren. Dabei soll es sich um Obergrenzen handeln, die sich nach dem Einkommen des Darlehensnehmers und dem Wert der Immobilie bemessen. Damit soll der Einfluss der Bundesanstalt fĂŒr Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) vergrĂ¶ĂŸert werden. Weiterlesen

Bauboom dank niedriger Zinsen: Deutsche Bank erwartet Rekordjahr

Im Jahr 2016 wird nach SchĂ€tzungen der Deutsche Bank Research so viel gebaut wie nie zuvor. Grund fĂŒr diese optimistische Annahme ist das niedrige Zinsniveau. FĂŒr Anleger ist es lĂ€ngst unrentabel geworden, auf Zinsgewinne bei gewöhnlichen Geldanlagen zu spekulieren. Bauprojekte versprechen eine deutlich höhere Rendite. Weiterlesen

Immobilienzinsen sinken auf unter 1%

© Onypix - fotolia.com

© Onypix – fotolia.com

Die Zinsen fĂŒr eine Baufinanzierung sind aktuell so niedrig, wie schon lange nicht mehr. Musste im Januar noch ein Sollzinsbetrag in Höhe von 1,2% fĂŒr einen Immobilienkredit mit fĂŒnfjĂ€hriger Laufzeit gezahlt werden, so waren es im Februar nur noch 1,06%. Weiterlesen

Smart Homes sind keine Zukunftsmusik mehr

Die Heizung in den eigenen vier WĂ€nden per Smartphone zu regulieren, auch wenn man nicht zu Hause ist – das war bis vor kurzem noch Zukunftsmusik. Auch das Öffnen und Schließen der Rollos mittels Smartphone und die Steuerung der Beleuchtung durch Tablet und Co. schien vor einigen Jahren noch undenkbar. Doch gegenwĂ€rtig sind diese smarten Haustechniken beliebt wie nie zuvor. Schon sechs Prozent der Deutschen verfĂŒgen bereits ĂŒber diese Techniken. FĂŒr ein Drittel der Bevölkerung ist das Traumhaus ein smartes Haus. Weiterlesen

Mangelhafte und ungĂŒltige Widerrufsbelehrungen bei Krediten – der Bundesgerichtshof entscheidet bald ĂŒber die Folgen

© Style-Photography - Fotolia.com

© Style-Photography – Fotolia.com

Wer bei seiner Bank einen Kredit beantragen möchte, muss bei Vertragsabschluss grĂŒndlich und vollstĂ€ndig ĂŒber die Möglichkeiten eines Widerrufs belehrt werden. Welche Folgen eine mangelhafte Widerrufsbelehrung haben kann, ist rechtlich umstritten. VerbraucherschĂŒtzer fordern, dass es möglich sein muss, bei mangelhafter Widerrufsbelehrung den Kredit jederzeit fristlos kĂŒndigen zu können. Die Banken wiederum sehen das naturgemĂ€ĂŸ anders und verweigern bislang die fristlose KĂŒndigung, wenn die mit einer mangelhaften Widerrufsbelehrung begrĂŒndet wird. Weiterlesen

Baufinanzierung noch 2015 regeln – Fristen beachten

Selten war der Zeitpunkt fĂŒr eine Baufinanzierung so gĂŒnstig wie in diesen Tagen. Der Bauzins-Vergleich zeigt: Die Zinsen befinden sich auf einem historisch niedrigen Niveau. Es spricht daher fĂŒr Bauherren manches dafĂŒr, sich Baudarlehen schnellstmöglich zu sichern. Wer noch in diesem Jahr oder kurz nach der Jahreswende sein Geld benötigt, muss sich beeilen. Denn bedingt durch die Feiertage und die Zeit „zwischen den Jahren“ ruht in den meisten Banken die Kreditbearbeitung wĂ€hrend der zweiten DezemberhĂ€lfte. Weiterlesen

Absicherung der Baufinanzierung

© Pixelot - Fotolia.com

© Pixelot – Fotolia.com

Die Entscheidung zum Kauf oder zum Bau einer Immobilie gehört zu den wichtigsten Entscheidungen im Leben. Sie will gut ĂŒberlegt sein, was insbesondere fĂŒr die Immobilienfinanzierung gilt. GlĂŒcklicherweise bieten hier zahlreiche Baukredit Vergleiche im Internet Hilfe an. Außerdem ist eine Absicherung fĂŒr den Fall angezeigt, dass etwas Unvorhergesehenes wie zum Beispiel ArbeitsunfĂ€higkeit, BerufsunfĂ€higkeit, Arbeitslosigkeit oder gar der Tod des Ehepartners eintritt. Weiterlesen

Vollfinanzierung von Immobilien: Empfehlenswert oder ruinös?

© Eisenhans - Fotolia.com

© Eisenhans – Fotolia.com

Es ist der große Traum vieler Menschen: Auch wenn das Geld noch nicht fĂŒr das ersehnte Eigenheim reicht, lĂ€sst sich diese mit einer Vollfinanzierung bereits jetzt verwirklichen. Dabei bedeutet der Begriff Vollfinanzierung: Die Immobilie wird komplett in Form eines Kredites finanziert, es ist also kein Einbringen von Eigenkapital in die Finanzierung notwendig. Auch darĂŒber hinausgehende Kosten wie etwa GebĂŒhren fĂŒr Grundbucheintragungen bzw. fĂŒr das Beauftragen eines Notars oder fĂŒr Grundsteuern können in eine Vollfinanzierung integriert werden, so dass diese bis zu 120 Prozent betragen kann. Weiterlesen